• Blattbestimmung | Weiß blühende Pflanzen |

Bellis perennis (Gänseblümchen)

Gänseblümchen

Das Gänseblümchen (Bellis perennis) zählt, neben der Roten Taubnessel, zu den wenigen Pflanzen die auch im Winter blühen können. Seine Blüten sollen nicht allzuviel Nektar enthalten, sind aber trotzdem eine Nahrungsquelle für früh fliegende Insekten. Wie zum Beispiel für Hummeln, die bereits ab 5 °C ausschwärmen.

Bellis perennis

Bei Rasenliebhabern ist es weit weniger beliebt als bei Wildbienen. Es lässt sich nämlich gerne im Rasen nieder und kann ihn innerhalb weniger Monate in eine Wiese verwandeln. Wegränder oder Bahndämme besiedelt es ebenfalls gerne.

Bellis perennis

Vom Gänseblümchen sind auch gefüllt blühende Zuchtformen zu erhalten. Je nach Standort wird es zwischen 5 und 15 Zentimeter hoch. Seine Hauptblütezeit liegt im Frühjahr, einzelne Blüten erscheinen ganzjährig.

Gänseblümchen

Gänseblümchen im Februar.

Bellis perennis

Bellis perennis

Bellis perennis

Gänseblümchen

Verwandte Pflanzen: