Kategorien
Heilpflanzen | Rot & rosa blühende Pflanzen | Weiß blühende Pflanzen |

Achillea millefolium (Schafgarbe)

Die Schafgarbe (Achillea millefolium) zählt zur Familie der Korblütler (Asteraceae) und ist mit vielen, ebenfalls sehr bekannten Pflanzen verwandt, wie z. B. Beifuß, Kamille und Margerite. Ihre Blütezeit dauert von Mai bis Oktober, die Höhe kann bis zu 1,5 Meter betragen. Sie besiedelt Halbtrockenrasen, Wegränder, Schuttplätze und ist auch in Städten – zumindest hier in Mannheim – häufig anzutreffen.

Achillea millefolium

Als Standort mag sie es gerne sonnig, ihre Ansprüche an den Boden sind nicht sonderlich hoch. Er sollte nur nicht dauerhaft unter Wasser stehen und kann etwas Sand oder feinen Kies enthalten. Wenn sie angwachsen ist, was ungefähr 6 Monate dauert, kommt sie auch mit kurzen Trockenperioden zurecht. An trockenen Standorten bleibt sie aber kleiner, und wird nur zwischen 10 und 30 Zentimeter hoch.

Achillea millefolium

Verwendung

Die Schafgarbe in der Küche

Achillea millefolium überzeugt nicht nur durch ihre schlichte Eleganz, sie ist als Heilpflanze auch heute noch von Bedeutung. So soll sie u. a. bei Problemen im Magen-Darm-Trakt hilfreich sein und den Appetit anregen. Auf die letztgenannte Wirkung bin ich leider nicht angewiesen – wie mir meine Waage regelmäßig mitteilt.

Angeboten wird die Schafgarbe als Tee oder Presssaft.

Sie eignet sich übrigens auch für die Wildkräuterküche, z. B. zum Würzen von Fleisch und Kartoffelgerichten. Mit den jungen Blättern lassen sich Salate aufpeppen. Da ihr Aroma im Abgang bitter ist, sollte sie jedoch vorsichtig eingesetzt werden.

Schafgarbe

Die Schafgarbe im Garten

Für die Kultur im Garten sind im Staudenfachhandel auch Sorten der Schafgarbe zu erhalten. Mit gelben, lila, orangen, rosa und roten Blüten.

Achillea millefolium Christel
Achillea millefolium „Christel“
Schafgarbe im Rasen
Schafgarbe im Rasen.

Die Schafgarbe als Lebensraum

Auf den Blüten und Blättern der Schafgarbe tümmelt sich so einiges Getier. Dazu zählen nicht nur bestäubende und saugende Insekten, sondern auch Schnecken.

Kartaeuserschnecke auf Schafgarbe
Eine junge Kartäuserschnecke kriecht auf dem Blatt einer Schafgarbe.
Blütenkaefer auf Schafgarbe
Die Blüten der Schafgarbe werden gerne von winzigen Blütenkäfern aus der Familie der Speckkäfer (Dermestidae) besucht.

Achillea millefolium

Achillea millefolium

Achillea millefolium