Kategorien
Blattbestimmung | Blau & lila blühende Pflanzen | Rot & rosa blühende Pflanzen |

Centaurea jacea (Wiesen-Flockenblume)

Wiesen-Flockenblume, Gewöhnliche Flockenblume

Centaurea jacea

Merkmale

Die Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea) zeigt ihre rosa bis rotvioletten Blüten von Juni bis Oktober. Sie wird auch Gewöhnliche Flockenblume genannt und kann bis zu 80 Zentimeter hoch werden.

Von der Skabiosen-Flockenblume lässt sich die Wiesen-Flockenblume durch ihre ganzrandigen und nicht fiederteiligen Blätter unterscheiden. Beide Arten besiedeln ähnliche Lebensräume.

Die Flockenblumen sind übrigens nah verwandt mit einigen Disteln, mit der Artischocke und mit den Kletten.

Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet von Centaurea jacea reicht von Europa bis nach Nordafrika und in Asien bis in die Türkei und nach Georgien. Nach Nordamerika, Australien, Chile und Argentinien wurde sie eingeschleppt.

Sie ist in Wiesen, Weiden, auf Dämmen und Böschungen sowie an Wegrändern zu finden. Die Verbreitung der mehrjährig wachsenden Pflanze erfolgt durch Samen und Ausläufer.

Die Wiesen-Flockenblume als Lebensraum

Die Blüten der Wiesen-Flockenblume werden von Honigbienen, Wildbienen, Schwebfliegen und Schmetterlingen angeflogen.

Verwendung

Die Wiesen-Flockenblume wird vereinzelt als Gartenstaude verwendet und kann über den Staudenfachhandel bezogen werden.

Als Heilpflanze scheint sie nicht von Bedeutung zu sein. Sie ist nicht giftig.

Wiesen-Flockenblume

Centaurea jacea

Wiesen-Flockenblume

Gewöhnliche Flockenblume

Schwebfliege auf Centaurea jacea
Schwebfliege auf Centaurea jacea
Centaurea jacea mit Wildbiene
Wildbiene auf Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea

Centaurea jacea