• Blau & lila blühende Pflanzen | Braun & grün blühende Pflanzen | Bunte und mehrfarbige Blüten Gelb & orange blühende Pflanzen | Rot & rosa blühende Pflanzen | Weiß blühende Pflanzen | Wildgemüse |

Medicago sativa ssp. varia (Bastard-Luzerne)

Bastard-Luzerne

Bei der Bastard-Luzerne (Medicago sativa ssp. varia) handelt es sich, ihr Name lässt es vermuten, um eine Hybride (Kreuzung). Desweiteren ist sie eine Unterart der Luzerne (Medicago sativa). Das verrrät der Zusatz „ssp.“ oder „subsp.“ (Subspezies) im botanischen Namen. Ihre Eltern sind ebenfalls Unterarten der Luzerne: M. sativa ssp. sativa × M. sativa ssp. falcata.

In der Fachliteratur ist sie gelegentlich noch unter ihrem alten botanischen Namen, als Medicago × varia zu finden.

Alfalfa

Die Bastard-Luzerne ist eine wichtige Kulturpflanze. Sie wird als Vieh- und Menschenfutter genutzt. Wir kennen sie als Alfalfa und essen ihre Sprossen.

Alfalfasprossen

Die Herkunft von Medicago sativa ist nicht geklärt, diese Quelle vermutet den Kaukasus, Westasien und Europa. Bei uns wächst sie verwildert. Zu finden ist sie an Wegrändern, Böschungen, auf Schuttplätzen oder in Wiesen.

Medicago sativa ssp varia

Die mit der Erdnuss verwandte Pflanze kann bis zu 80 Zentimeter hoch werden und blüht von Juni bis September. Im Erscheinungsbild ist sie variabel, wie an den Bilder unschwer zu erkennen ist.

Luzerne

Medicago sativa ssp varia

bastard luzerne medicago x varia

Verwandte Pflanzen: