• Weiß blühende Pflanzen |

Draba verna (Frühlings-Hungerblümchen)

Ein früher Frühblüher der gerne übersehen wird, ist das Frühlings-Hungerblümchen (Draba verna). Seine weißen Blüten erscheinen oft schon im Februar. Man findet es in der Literatur noch unter seinem alten botanischen Namen als Erophila verna und wild wachsend an Wegrändern, in Wiesen oder zwischen Steinplatten.

Draba verna

Das Frühlings-Hungerblümchen ist nahe mit den Gänsekressen (Arabis), Blaukissen (Aubrieta) und Pfeilkressen (Lepidium) verwandt. Es zählt zu den Kreuzblütengewächsen (Brassicaceae). Sein Verbreitungsgebiet liegt in Europa und Asien, bei uns ist es häufig anzutreffen.

Leider wächst es nur einjährig, es würde nämlich einen schicken Grasbonsai abgeben. Dabei handelt es sich um Stauden und Gräser, die als Bonsai-Beistellpflanzen Verwendung finden. Bilder und ausführliche Infos dazu bietet diese Seite.

Draba verna

Das Fotografieren von Draba verna gestaltet sich, zumindest ohne Stativ und wenn man sich nicht schmutzig machen möchte, umständlich und kann zu Rückenschmerzen führen. Das Kreuzblütengewächs wird nämlich nur zwischen 5 und 10 Zentimter hoch.

Draba verna

Draba verna

Draba verna

Draba verna

Draba verna

Draba verna

Draba verna

Verwandte Pflanzen: