Geum urbanum (Echte Nelkenwurz)

Echte Nelkenwurz, Gemeine Nelkenwurz

Echte Nelkenwurz

Merkmale

Die Gattung Geum zählt zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae) und beinhaltet ungefähr 30 Arten, von denen einige auch als Zierpflanzen genutzt werden. Dazu zählt die Echte Nelkenwurz (Geum urbanum) aber nicht. Sie wächst mehrjährig, behält auch im Winter ihre Blätter und kann bis zu 50 Zentimeter hoch werden. Die gelben Blüten erscheinen vom Juni bis in den Oktober.

Ihre Samen verbreitet Geum urbanum, wie auch die (nicht verwandte) Große Klette, durch Widerhaken. Zudem bildet sie Ausläufer und kann sich auch großflächig ausbreiten.

Nelkenwurz Widerhaken

Den Namen Nelkenwurz soll sie ihren den Gewürznelken ähnlich riechenden Wurzeln verdanken. Sie wird auch Benediktenkraut, Märzwurz oder Heil Aller Welt geannt.

Fun Fact: Weder die Nelkenwurz noch die Gewürznelke sind mit den Nelken verwandt. Der Gewürznelkenbaum (Syzygium aromaticum) zählt zur Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae). Wie übrigens auch die Eukalyptusbäume.

Nelkenwurz
Blühende Nelkenwurz, aufgenommen Anfang Juni.

Geum urbanum

Vorkommen

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Nelkenwurz reicht von Europa bis nach Zentralasien und Nordafrika. Als eingeschleppte Art soll sie auch in Neuseeland und Australien wachsen (Quelle).

Von Geum urbanum besiedelt werden Wälder, Gebüschsäume, Dämme, Böschungen, Parks, Gärten und Wegränder. Auch auf Kieswegen und zwischen Pflastersteinen kann sie überleben. Sie kommt gut mit halbschattigen bis schattigen Standorten zurecht.

Ihrem Artepipheton, dem „urbanum“ im botanischen Namen, macht sie viel Ehre. Sie zählt zu den auch in Innenstädten und Dörfern häufig anzutreffenden Pflanzen.

Nelkenwurz an Zaun
Die Nelkenwurz an einem Zaun. Unten links ist ein Trieb des Kriechenden Hahnenfuß zu sehen.
Geum urbanum
Geum urbanum kann auch an oder auf einem Schotterweg wachsen.

Ist die Echte Nelkenwurz giftig?

Nein. In der Naturheilkunde ist die Echte Nelkenwurz unter anderem als Mittel gegen Durchfall und Zahnfleischentzündungen bekannt.

Nelkenwurz-und-Wiesen-Schaumkraut
Blühendes Wiesen-Schaumkraut (Cardamine pratensis) zwischen den Blättern der Nelkenwurz.

Die Nelkenwurz als Lebensraum

Von der Echten Nelkenwurz ernähren sich saugende Insekten wie Blattläuse oder Wanzen. Zu den Bestäubern zählen Fliegen, Schwebfliegen und Käfer.

Junge Blätter sollen roh und blanchiert essbar sein. Probiert habe ich sie noch nicht.

Ruesselkaefer auf Nelkenwurz
Ein kleiner Rüsselkäfer sitzt auf der Blüte einer Nelkenwurz.

Weitere Bilder

Geum urbanum

Geum urbanum

Nelkenwurz

Geum urbanum

Geum urbanum

Kategorien: Blattbestimmung | Gelb & orange blühende Pflanzen | Heilpflanzen |