• Blattbestimmung | Gelb & orange blühende Pflanzen |

Argentina anserina (Gänse-Fingerkraut)

Argentina anserina

Obwohl es nicht mit ihm verwandt ist, hat das Gänse-Fingerkraut (Argentina anseriana) einiges mit dem Kriechenden Hahnenfuß gemein. Es verbreitet sich durch schnell wachsende Ausläufer, besiedelt Wiesen und lässt sich schwer entfernen.

Im Gegensatz zum Hahnenfuß ist das Gänse-Fingerkraut aber nicht giftig*. Zudem ist es nicht auf gleichmäßig feuchten Boden angewiesen und gedeiht gut in Dünen. Ein Teil der hier gezeigten Bilder sind auf Borkum entstanden.

Gänse-Fingerkraut

Argentina anserina zählt zur großen Familie der Rosengewächse (Rosaceae). In der Literatur ist dieses Fingerkraut häufig noch unter seinem alten botanischen Namen Potentilla argentina zu finden. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Europa bis China und Nordafrika. Es blüht von Mai bis August.

Argentina anserina

Die Ausläufer des Gänse-Fingerkraut können bis zu 1 Meter lang werden. Sie sind entweder grün oder rötlich gefärbt.

Fingerkraut

Außer in Wiesen und Dünen ist Anserina argentina auch an Wegrändern, auf Bahndämmen, Schuttplätzen oder an Ufern zu finden.

Argentina anserina

* Das Gänse-Fingerkraut findet als Heilpflanze Verwendung (Quelle).

Argentina anserina

Verwandte Pflanzen: