• Blattbestimmung | Braun & grün blühende Pflanzen | Giftpflanzen |

Euphorbia peplus (Garten-Wolfsmilch)

Die Garten-Wolfsmilch (Euphorbia peplus) ist nicht nur in Gärten anzutreffen, sondern auch in Parks, auf Äckern, Schuttplätzen, an Wegrändern und Gebüschsäumen. Sie besiedelt sonnige bis schattige Standorte.

Garten-Wolfsmilch

Die Blütezeit der einjährig wachsenden Pflanze dauert von Mai bis Oktober. Euphorbia peplus wird zwischen 5 und 20 Zentimeter hoch.

Euphorbia peplus

Heimisch ist die Garten-Wolfsmilch in Europa, Nordafrika und Asien, wo ihr Verbreitungsgebiet bis nach Indien reicht.

Euphorbia peplus

Junge Pflanzen (Bild unten) sehen der Vogelmiere ähnlich, die die selben Lebensräume besiedelt und, im Gegensatz zur Garten-Wolfsmilch, nicht giftig ist.

Euphorbia peplus

Euphorbia peplus

Euphorbia peplus

Euphorbia peplus

Euphorbia peplus

An idealen Standorten kann die Garten-Wolfsmilch dichte Bestände ausbilden. Am besten gedeiht sie in gleichmäßig feuchtem, humosem bis lehmigem Boden. In sandiger Erde kann sie auch überleben, bleibt aber deutlich kleiner.

Euphorbia peplus

Melampsora euphorbiae

Melampsora euphorbiae

Melampsora euphorbiae ist ein Rostpilz der die Garten-Wolfsmilch und verwandte Pflanzen befällt. Er besiedelt die Unter- und Oberseiten der Blätter.

Melampsora euphorbiae

Rostpilz auf Garten-Wolfsmilch

Verwandte Pflanzen: