Kategorien
Blattbestimmung | Braun & grün blühende Pflanzen | Gelb & orange blühende Pflanzen | Giftpflanzen |

Euphorbia esula (Esels-Wolfsmilch)

Esels-Wolfsmilch, Ruten-Wolfsmilch, Scharfe Wolfsmilch

Esels Wolfsmilch

Merkmale

Die Esels-Wolfsmilch (Euphorbia esula) kann bis zu 80 Zentimeter hoch werden und wächst mehrjährig. Sie verbreitet sich nicht nur durch Samen, sondern auch durch kurze Ausläufer. Ihre Blütezeit dauert von Mai bis Juli.

Von der ähnlich aussehenden Zypressen-Wolfsmilch lässt sie sich durch ihre größeren Blätter unterscheiden.

Euphorbia esula

Esels-Wolfsmilch Blueten
Blütenstand der Esels-Wolfsmilch Mitte Mai.

Esels-Wolfsmilch Blätter

Euphorbia esula Trieb

Esels- und Zypressen-Wolfsmilch
Die Blätter der Esels-Wolfsmilch (links) und die der Zypressen-Wolfsmilch (rechts).

Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet von Euphorbia esula reicht von Westasien bis nach Indien und Korea, es umfasst die meisten europäischen Länder. In Dänemark, Großbritannien und Norwegen gilt sie als eingebürgert (Quelle).

Die Esels-Wolfsmilch besiedelt Wiesen, Dämme, Böschungen, Wegränder, Gebüschsäume und Ufer. Sie wächst am besten an voll- bis teilsonnigen Standorten.

Esels-Wolfsmilch in Wiese
Die Esels-Wolfsmilch in einer Wiese.
Euphorbia esula am Wegrand
Dichter Bestand von Euphorbia esula an einem Wegrand.

Lebensraum Esels-Wolfsmilch

Auf den Blüten der Esels-Wolfsmilch konnte ich neben Ameisen auch kleine Fliegen und Käfer beobachten.

Grünes Heupferd auf Esels Wolfsmilch
Junges Grünes Heupferd (Tettigonia viridissima). Leider konnte ich nicht erkennen, ob es an den giftigen Blättern geknabbert hat.
Ameise auf Wolfsmilch
Ameisen sind häufige Gäste auf den Blüten von Wolfsmilchgewächsen.

Ameise und Käfer auf Wolfsmilch

Ist die Esels-Wolfsmilch giftig?

Ja, wie bei vielen anderen Wolfsmilchgewächsen, sind alle ihre Pflanzenteile giftig. Der Kontakt mit ihrem Milchsaft kann allergische Reaktionen auslösen.