Kategorien
Blattbestimmung | Braun & grün blühende Pflanzen | Giftpflanzen |

Euphorbia maculata (Gefleckte Wolfsmilch)

Gefleckte Wolfsmilch, Gefleckte Zwergswolfsmilch

Die Gefleckte Wolfsmilch (Euphorbia maculata) ist eine einjährige Pflanze, die nur 5 Zentimeter hoch wird. Ihre kriechend wachsenden Triebe können bis zu 20 Zentimeter lang werden. Sie keimt spät, die ersten Pflanzen können ab Juni zu sehen sein. Ihre unscheinbaren Blüten zeigt sie von Juli bis September.

Gefleckte Wolfsmilch
Blüten und Früchte der Gefleckten Wolfsmilch.
Gefleckte Wolfsmilch und Vogel Knoeterich
Die Gefleckte Wolfsmilch sieht dem Vogel-Knöterich (rechts) ähnlich, mit dem sie gemeinsam wachsend anzutreffen sein kann. Die beiden Arten lassen sich durch die Form ihrer Früchte und Blüten unterscheiden. Weiter sind die Blätter des Vogel-Knöterich nicht gefleckt.

Vorkommen

Euphorbia maculata stammt aus Nordamerika (Kanada bis Mexiko), gilt aber in Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern als eingebürgert (Quelle).

Die auch als Gefleckte Zwergswolfsmilch bekannte Pflanze besiedelt bevorzugt sonnige und warme Standorte. Sie ist an oder auf Wegen zu finden sowie auf Dämmen und Schuttplätzen. Sie verträgt sandigen Boden, ist trittfest und kann auch in Pflasterfugen wachsen.

Euphorbia maculata in Pflasterfuge
Euphorbia maculata kann auch in Pflasterfugen wachsen.
Euphorbia maculata
Gefleckte Wolfsmilch und der nicht verwandte Portulak in einem Blumentopf.

Euphorbia maculata

Gefleckte Wolfsmilch