Hordeum murinum (Mäuse-Gerste)

Beschreibung

Die Mäuse-Gerste (Hordeum murinum) ist nah mit unserer Kultur-Gerste verwandt und sieht ihr ähnlich. Allerdings bleibt sie deutlich kleiner als das populäre Getreide, sie wird nur bis zu 40 Zentimeter hoch.

Ihre Ähren zeigt sie von April bis September, sie sind im unreifen Zustand grün oder rötlich-grün gefärbt.

Hordeum murinum wächst einjährig, kann aber überwintern, wenn die Samen erst im Spätsommer oder Herbst gekeimt haben.

Mäuse-Gerste in Wiese
Die Mäuse-Gerste in einer Wiese.

Vorkommen

Das natürliche Verbreitungsareal umfasst die meisten europäischen Länder, Nordafrika und reicht in Asien bis nach Indien und Pakistan. Verwildert wachsend zu finden sein soll die Mäuse-Gerste noch in vielen weiteren Regionen, unter anderem in Australien, Nordamerika und Südamerika (Quelle).

Mäuse-Gerste unter Baum

Besiedelt werden neben Dämmen und Wiesen auch Wegränder, Straßenränder, Verkehrsinseln, Treppen und Mauern. Hordeum murinum kommt auch mit trockenen Standorten zurecht und scheint vom Klimawandel zu profitieren.

Mäuse-Gerste am Wegrand
Mäuse-Gerste am Wegrand unter einem Baum.

Die Mäuse-Gerste ist pöhse!

Die Mäuse-Gerste kenne ich schon ein paar Jährchen, habe aber noch nie über sie geschrieben. Dass sie gefährlich oder schädlich sein könnte, kam mir bis jetzt nicht in den Sinn.

Was vermutlich daran liegt, dass ich mit meinen Haustieren so selten Gassi gehe. Wasserschnecken bekommt diese Form der Bewegung nicht auf die Dauer und Farbasseln scheuen das Tageslicht.

Eine investigative Netz-Recherche hat mir verraten, hätte ich ein Hündchen oder wäre selbst eins, müsste ich die Mäuse-Gerste hassen. Sie verbreitet sich durch Widerhaken, die auf ihren Grannen sitzen und im Fell von vorbeilaufenden Tieren hängenbleiben.

Das machen auch andere Pflanzen so, es scheint eine erfolgreiche Strategie zu sein.

Doch die Widerhaken an der Mäuse-Gerste sollen ganz besonders fies sein. Sie können bis an die Haut der Hunde wandern und dort Wunden verursachen die recht langsam heilen. Einen gut bebilderten Erfahrungsbericht dazu gibt es hier.

Mäuse-Gerste auf Damm
Mäuse-Gerste Anfang April auf einem Damm. Im Hintergrund zu sehen ist Hunds-Kerbel.

Kategorien: Braun & grün blühende Pflanzen |