Kategorien
Blattbestimmung | Rot & rosa blühende Pflanzen | Weiß blühende Pflanzen |

Persicaria lapathifolia (Ampfer-Knöterich)

Ampfer-Knöterich

Ampfer-Knöterich

Merkmale & Vorkommen

Der Ampfer-Knöterich (Persicaria lapathifolia) ist in seinem Erscheinungsbild variabel. Er ist rosa oder weiß blühend anzutreffen mit einfarbig grünen oder dunkelbraun gefleckten Blättern. Er wächst einjährig und blüht von Juli bis Oktober. Je nach Standort erreicht er Höhen von 50 bis 120 Zentimeter.

In der Literatur ist der Ampfer-Knöterich häufig noch unter seinem alten botanischen Namen zu finden: Polygonum lapathifolium.

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Europa bis nach Nordafrika und reicht bis in das tropische Asien (Indien, Malaysia). In anderen Regionen kann er verwildert wachsend zu sehen sein (Quelle).

Persicaria lapathifolia mag es nährstoffreich und feucht bis nass. Er besiedelt Bach- und Flußufer, Äcker, Felder, Straßengräben und verträgt auch sandigen Boden.

Knöteriche im Acker
Knöteriche im Acker: weiß blühender Ampfer-Knöterich (hinten) und Vogel-Knöterich (unten).

Persicaria lapathifolia

Persicaria lapathifolia

Persicaria lapathifolia

Persicaria lapathifolia

Persicaria lapathifolia

Persicaria lapathifolia

Ähnliche Art

Persicaria odorata stammt aus dem tropischen Asien und wird bei uns als Vietnamesischer Koriander vertrieben. Mit dem echten Koriander ist er aber nicht verwandt. Er ähnelt ihm nur im Aroma.

Im Gegensatz zum heimischen Ampfer-Knöterich wächst Persicaria odorata mehrjährig. Er eignet sich gut für die Kultur auf der Fensterbank und kann sonnig bis halbschattig stehen. Vermehren lässt er sich durch Stecklinge.

Persicaria odorata
Persicaria odorata (Vietnamesischer Koriander)