• Braun & grün blühende Pflanzen |

Equisetum arvense (Ackerschachtelhalm)

acker-schachtelhalm

den ackerschachtelhalm (equisetum arvense) hätte ich gerne im garten, bin aber trotzdem froh, das er dort nicht wächst. denn man wird das apart und leicht urzeitlich aussehende pflänzchen nicht mehr los, wenn es sich einmal angesiedelt hat.

dabei liegen auch beim ackerschachtelhalm, wie bei so vielen anderen von uns als unkräutern klassifizierten pflanzen, das gute und böse nah beieinander. er enthält nämlich kieselsäure und soll den stoffwechsel und die durchblutung anregen können. weitere infos zu seinen heilwirkungen habe ich hier gefunden.

equisetum arvense

equisetum ist nicht nur die namensgebende sondern auch die einzige gattung der familie der schachtelhalmgewächse (equisetaceae). ihre mitglieder bilden keine blüten aus, sondern vermehren sich durch sporen und ausläufer.

schachtelhalm

der ackerschachtelhalm wird im volksmund auch noch als zinnkraut otter katzenwedel bezeichnet. seine triebe können bis zu 50 zentimeter hoch werden. die zieht er übrigens im herbst ein. man findet ihn an feldrändern in sonniger bis halbschattiger lage. er besiedelt feuchte und trockene standorte.