• exotisch |

Mimosa pudica (Mimose)

Bei uns ist sie als Zimmerpflanze beliebt, in Thailand, wo diese Aufnahmen entstanden sind, wächst die Mimose (Mimosa pudica) am Wegrand. Das auch als Schamhafte Sinnpflanze bekannte Gewächs zählt zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

Mimosa pudica

Die Mimose stammt aus Südamerika, gilt aber in einigen tropischen Regionen als invasive Art.

Populär wurde sie, da sie ihre Blätter bei Berührung einklappt. Diese Fähigkeit besitzen nicht nur die Mimosen, sondern auch andere Pflanzen, wie zum Beispiel das ähnlich aussehnde Sauerkleegewächs Biophytum sensitivum.

Biophytum sensitivum

Biophytum sensitivum ist im tropischen und subtropischen Asien heimisch.

Mimosa pudica ist robust. Ich habe sie in der prallen Sonne und im Schatten wachsen gesehen. An trockenen Standorten wächst sie kriechend und bleibt kleiner als im Halbschatten oder Schatten. Zumindest während des Südthailandischen „Winters“.

Mimose

Mimose am Wegrand in Khao Lak (Thailand).

Sinnpflanze

Verwandte Pflanzen: